Neue berufliche Ziele definieren

Raus aus der Arbeitslosigkeit: Schneller und erfolgreicher durch persönliches Coaching

Eine wichtige Hilfe bei der Neuorientierung auf dem Arbeitsmarkt bietet das Zentrum für Kompetenz (ZFK). Durch individuelles Coaching können sich die beruflichen Chancen schlagartig verbessern.

Die beruflichen Anforderungen an Arbeitssuchende, Führungskräfte und ihre Mitarbeiter werden immer anspruchsvoller. Kein Wunder also, dass der Markt des Coaching seit Jahren boomt.
Doch was genau ist eigentlich Coaching? Welche Anlässe bieten sich dafür an, was unterscheidet es von einem normalen Training? Welche Ziele verfolgt solch ein Coaching-Prozess und wie lauft so ein Coaching Prozess eigentlich ab? Da es keine einheitliche Definition von Coaching gibt, ist es schier unmöglich, diese Tätigkeit in wenigen Worten zu beschreiben. Das ZFK (Zentrum für Kompetenz), ein Tochterunternehmen der Grundmann Personalberatung, beschreibt sein Coaching als personenbezogene, individuelle Einzelberatung zu beruflichen Themen wie etwa persönlichen Belastungen oder Problemen durch den Beruf. Arbeitslosigkeit, mangelnde Motivation, Konflikte mit Vorgesetzten oder Kollegen, Unter- und Überforderung und eine ins Ungleichgewicht geratene Work-Life-Balance.

Im Unterschied zu einem Training (Seminar) werden beim Einzelcoaching im Zentrum für Kompetenz keine fachliche Anleitungen gegeben,sondern Reflexion, Feedback und die Arbeit an der Persönlichkeit und den Potenzialen des einzelnen Klienten bearbeitet. Wichtig ist dabei, dass jeder Coaching-Prozess individuell und persönlich auf den Klienten zugeschnitten ist. Die bisherigen Teilnehmer des individuellen Berufscoaching zeigen sich begeistert: „Besonders beeindruckt hat mich die geniale Fähigkeit des Coaches, ohne große Einleitung direkt an meinen neuralgischen Punkten anzusetzen", meint etwa der Bremer Walter Bemmann.
    

„Ich war mir bisher gar nicht darüber bewusst, dass ich solche vertrieblichen Fähigkeiten besitze", ist auch die Bremerin Imke Boidol überrascht. „Ich habe jetzt einen klaren Kopf und weiß somit, wo ich hin will; nach langem Hin und Her, habe ich nach diesem Einzelcoaching eine Anstellung in meinem ursprünglichen Lehrberuf gefunden“, ist Martina Jordan eben falls glücklich.
„Wir helfen beim Erkennen von Verbesserungsbereichen sowie hei der Entwicklung von Profil weiter zu entwickeln“, so ein Coach vom ZFK. Weitere Informationen zum Coaching gibt es beim Zentrum für Kompetenz in der Rembertistraße 32 unter der Rufnummer 6 39 37 14. Dort kann man auch einen individuellen Beratungstermin vereinbaren. Weitere Infos gibt es zudem unter www.zfk-bremen.de im Internet.



Das individuelle Coaching im Zentrum für Kompetenz kann helfen, die beruflichen Chancen deutlich zu verbessern. Foto: pv

Quelle: Weser-Kurier vom 27.05.07

Zurück